Gitarrengriffe und Gitarrenakkorde

Jazz Gitarrengriffe

Der Jazz ist eine grtenteils von Afroamerikanern geliebte und hervorgebrachte Musikrichtung, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Sdstaaten der USA entstand. Bis heute hat sich beim Jazz viel getan und gendert, je nach Land und Zeitpunkt variiert die Stilrichtung. Einige Beispiele hierfr sind: Dixieland Jazz (1910), Swing (ab 1926), Latin Jazz (1947), Free Jazz (ab ca. 1958). Die meisten Jazz Musikstcke werden von Instrumenten wie der Trompete, Saxophon oder auch dem Klavier dominiert und gefhrt. Die Gitarre spielt meist nur kleinere Zwischenstcke und den durchgehenden Rythmus im Hintergrund. Die folgenden Gitarrengriffe sind typische Jazz Gitarrenakkorde, wie sie bei vielen bekannten Jazzstcken gespielt werden. Die vorgestellten Gitarrenakkorde werden auf den Grundton C beschrnkt, knnen aber natrliche ebenso in anderen Tonlagen zum Spielen von Jazz genutzt werden:


C

VI

C Maj7

VI

C Min7

VI


C7

VI

C Min7b5

IV

C Dim7

IV


Um weitere Gitarrenakkorde zu suchen und zu finden, knnen Sie die hier verlinkte Gitarrengriff-Suchmaschine verwerden. Damit sich das Spielen dieser Gitarrengriffe auch wirklich nach Jazz anhrt, sollte eine bestimmte "jazz-typische" Anschlagtechnik benutzt werden. Um diese zu verdeutlichen mchte ich Ihnen sie kurz theoretisch in Worten erklren. Anschlieend knnen Sie eine kleine Aufnahme anhren, die Ihnen helfen wird das Prinzip zu verstehen. Zur Erklrung teilen wir einen Takt in 4 Viertel mit jeweils der selben Lnge: Erstes Viertel: Spielen Sie den Gitarrengriff 1 mal an.
Zweites Viertel: Spielen Sie den Gitarrengriff ein zweites mal an.
Drittes und Viertes Viertel: Lassen Sie den Angeschlagenen Gitarrenakkord ausklingen.

Mit Hilfe der oben vorgestellten Gitarrenakkorde und der hier erklrten Anschlagtechnik sind Sie nun bereit die ersten Jazz-Riffs sich auszudenken und zu spielen.